Verdient man als Live Musiker mehr Geld?

guitar-solo-1115265_960_720

Wohl jeder hatte in seiner Kindheit den Traum einmal als Superstar im grellen Rampenlicht zu stehen und sich von den Fans bejubeln zu lassen. Doch meistens kommt es anders als man denkt und das ist auch gut so. Der Weg zum Profimusiker ist lang und nicht gerade einfach. Oft wird die ganze Freizeit, ja eigentlich die ganze Kindheit und Jugend geopfert, um diesen Weg einzuschlagen. Tatsächlich zum Live-Musiker schaffen es aber die wenigsten. Die jungen Jahre kann man aber dann nicht mehr nachholen und nicht selten sitzt man auf einem Berg Schulden.

Ein kurzer Einblick in das Leben des Philip Niessen mag etwas mehr Licht auf die Karriere als Live-Musiker werfen.

Philip ist mittlerweile jenseits der 40 und arbeitet als Profimusiker. Er studierte Gitarre an der Musikschule in Köln und am Musikkonservatorium in Arnheim/Niederlande.guitar-solo-1115265_960_720 Seinen Aussagen nach war dies viel Theorie und zu wenig Praxis. Ideal für alle, die Musiklehrer werden wollen. Er selbst versuchte sich selbst nach dem Studium als Dozent an der Uni in Mainz, hielt es jedoch nur ein halbes Jahr aus und folgte danach seinem Wunsch Musik zu machen.

In seinen 20 Jahren auf der Bühne arbeitete er mit namhaften Größen zusammen. Er arbeitete mit Künstlern wie den Fantastischen Vier, Xavier Naidoo oder Roger Cicero längerfristig auf Tourneen zusammen. Daneben war er Gitarrist bei den Heavytones, der ehemaligen TV-Total Band des Entertainers Stefan Raab. Auch bei der Live Band für „The Voice of Germany“ ist er für die gute Stimmung der sechs Saiten zuständig.

Das hört sich zwar alles gut an, dennoch kommt es zwischendurch vor, dass am Ende des Geldes noch zu viel Monat übrig ist.

Laut Philip bekommt man auch als mehr oder wenig bekannter Live-Musiker Aufträge nicht auf dem Silbertablett serviert. Sein Rat an alle, die eine Karriere auf der Bühne anstreben ist, sich nicht nur auf etwas zu konzentrieren. Er selbst geht in der Zeit ohne Engagement seinen eigenen Projekten nach, arbeitet als freier Produzent im Musikstudio oder gibt Musikunterricht.