Sind Musiker leichter dem Glücksspiel verfallen?

2478311790_9011e8c065_o

Ob Musiker einfacher dem Glücksspiel verfallen ist eine Frage, die man so einfach nicht beantworten kann. Sicher ist der dritte Violinist der Wiener Philharmoniker nicht mehr aber auch nicht weniger gefährdet der Spielsucht zu verfallen wie der Schreinermeister an der Ecke.

Die Zockerprobleme von denen bestimmte Medien berichten, drehen sich oftmals um die Superstars der Branche, welche einen verschwindend kleinen Teil der unter dem Begriff „Musiker“ geführten Personen ausmacht. Wenn dann mal jemand über die Stränge schlägt ist dies natürlich ein gefundenes Fressen für alle Klatschmedien. Wenn man dann mal ein Opfer gefunden hat, wird dies auch nicht mehr so schnell losgelassen.

Der verstorbene Frontmann der Heavy Metal Band Motörhead, Lemmy Kilmister, war dafür bekannt, dass er vor jeder Show oft stundenlang im Backstagebereich an seinem Geldautomaten gesessen hat. Er war tatsächlich süchtig danach. Allerdings wa2478311790_9011e8c065_or dies auch sein eigener Automat und das Geld das er in den Slot steckte behielt er auch, ob er nun gewann oder verlor. Und jetzt mal ganz im Ernst, diese Spielsucht war wohl die Sucht, welche ihm die wenigsten Probleme bereitete.

Ein anderes Beispiel ist Celine Dion. Sie verbringt einen großen Teil des Jahres in Las Vegas. Die fünffache Grammy Gewinnerin steht im Coloseum des Cesar Palace bis zu fünfmal in der Woche auf der Bühne. Dass sie unter irgendeiner Spielsucht leidet oder besonders gefährdet ist, ist nicht bekannt, außer dass sie mal mit Freunden eine private Runde Roulette spielt und sich dies wahrscheinlich auch problemlos leisten kann. Das gleiche gilt für Britney Spears, Rod Steward oder Elton John. Sie alle haben oft mehrmonatige Engagements in der Glitterstadt, sind dafür bekannt, das glamouröse Leben voll zu genießen, verfallen aber nicht irgendeiner Spielsucht – auch wenn es wohl nirgendwo leichter wäre.
Online-Casinos machen es einem inzwischen überall auf der Welt und dank mobiler Technik wirklich in jeder Situation sehr leicht dem Glücksspiel nachzugehen, aber auch hier sind Musiker bei den Süchtigen sicher nicht übermäßig repräsentiert. Online Casinos, wie Spin Palace app bieten echtes Casinogefühl, Spielspaß und die Möglichkeit auf große Geldgewinne, aber haben auch zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen ergriffen um Spieler und natürlich das Casino selbst zu schützen. Einzahlungslimits z.B. machen es sehr schwer dem Glücksspiel wirklich zu verfallen und sich finanziell zu gefährden. Auch muss man sehen, dass wirklich erfolgreiche Musiker über großzügige finanzielle Möglichkeiten verfügen.

Viel öfters sieht man die Profis aus den US-amerikanischen Profiligen in den Medien, wenn sie dramatisierte Geständnisse ablegen, spielsüchtig zu sein. Das mag vielleicht daran liegen, dass die millionenschweren Sportler auch auf viel verzichten müssen um in Höchstform zu bleiben, während die Superstars in der Musikwelt es leichter krachen lassen können.